prospekte | kontakt | impressum | inhalt 

german
english
 
  CEROBEARAnwendungenProdukteTechnologiePresseMessenKarriere
Chemische Industrie
Halbleiterindustrie
Lebensmittelindustrie
Luft- und Raumfahrt
Medizintechnik
Motorsport
Segelsport
Werkzeugmaschine
 

 

 
 


Start > Anwendungen > Medizintechnik


Einsatz von CEROBEAR Keramiklagern in der Medizintechnik in Magnetresonanztomographen


Die Magnet Resonanz Tomographie (MRT, auch Kernspintomographie genannt) erzeugt hochaufgelöste Bilder des menschlichen Körpers und ist in der klinischen Diagnostik sowie in der Forschung mittlerweile unverzichtbar geworden. Der große Vorteil der MRT ist, dass sie im Gegensatz zur Computertomographie keine Nebenwirkungen hat: die MRT Bildgebung basiert auf Magnetfeldern statt Röntgenstrahlen. Die innovative Tim Technologie von Siemens ermöglicht erstmals eine Ganzkörperaufnahme in extrem kurzer Aufnahmezeit und höchster Bildqualität. Dadurch entfällt das aufwendige Umpositionieren des Patienten.

 

Magnetische, bewegliche Bauteile innerhalb des Magnetfeldes können Störimpulse hervorrufen. Cerobear Keramikwälzlager aus Siliciumnitrid sind vollkommen amagnetisch und werden in der Patientenliege zur Positionierung des Patienten eingesetzt. Weiterhin werden die CEROBEAR-Lager ohne Schmierstoff im Trockenlauf verwendet. So sind aufwendige Abdichtungsmaßnahmen zur Aufrechterhaltung der sterilen Atmosphäre nicht notwendig.